Kontakt
 
Neuigkeiten und Veranstaltungen

Neue Sonderausstellung: Hessen unter Strom

Die Geschichte der Energieerzeugung in Hessen
Die elektrische Energie veränderte die Lebens- und Arbeitswelt seit dem 19. Jahrhundert gravierend. Egal ob im privaten Haushalt, im öffentlichen Leben oder im Beruf – Strom ist heutzutage unersetzlich.

Sonderausstellung: Hessen unter Strom
Das Hessische Braunkohle Bergbaumuseum unterstreicht die herausragende Bedeutung der Elektrifizierung in einer neuen Sonderausstellung, die vom 12. August bis zum 26. Oktober 2018 im Themenpark Kohle & Energie besichtigt werden kann.

Die Ausstellungsstücke veranschaulichen den Siegeszug der Elektrizität von den Anfängen im 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Das Spektrum reicht von Wasser- und Kohlekraftwerken über Atomkraftwerke bis hin zu den regenerativen Energieträgern des 21. Jahrhunderts. Auch die Verbraucherseite findet mit historischen Waschmaschinen, Staubsaugern aus der Wirtschaftswunderzeit, seltenen Elektrogeräten und einem Stromzähler mit Münzeinwurf Berücksichtigung.

Das Braunkohlekraftwerk Borken, das vor allem in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts maßgeblich zur Elektrifizierung Hessen beitrug, ist ebenfalls Thema der Ausstellung.

Museumspädagogik für Kinder
Zahlreiche Experimental- und Mitmachstationen vermitteln die Ausstellungsinhalte auf spielerische Art, so dass auch die jungen Museumsbesucher und Schüler „Hessen unter Strom“ altersgerecht und mit viel Spaß & Action erkunden können.

Der Besuch der Sonderausstellung lässt sich hervorragend mit dem Rundgang durch den Themenpark kombinieren.

Öffnungszeiten
Die Sonderausstellung kann bis zum 26. Oktober zu den regulären Öffnungszeiten des Museums, Di – So von 14 – 17 Uhr besichtigt werden. Außer dem normalen Eintrittspries wird kein zusätzlicher Betrag erhoben.

Gruppen- und Schulklassenführungen
Gruppen ab 15 Personen und Schulklassen können die Ausstellung nach Voranmeldung auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten besuchen. Setzen Sie sich einfach mit uns per Mail oder per Telefon – 05682 / 808271 – in Verbindung. Schulen aus der LEADER-Region Schwalm-Eder können das Angebot des Museumsbusses nutzen, der eine kostenlose Hin- und Rückfahrt zum Themenpark ermöglicht.

Die Wanderausstellung wurde vom Freilichtmuseum Hessenpark und dem Hessischen Wirtschaftsarchiv Darmstadt konzipiert und in Kooperation mit den hessischen Energieversorgungsunternehmen realisiert.

Der Katalog „Hessen unter Strom“ kann an der Museumskasse erworben werden.

Navi-Adresse
Themenpark Kohle & Energie, Am Freilichtmuseum 1, 34582 Borken (Hessen)

Blauer Sonntag am 12. August 2018

Industriekultur mit allen Sinnen erleben
Das Netzwerk Industriekultur Nordhessen – Nino – richtet in diesem Jahr in dem Zeitraum vom 9. bis 12. August 2018 zum 10. Mal den Blauen Sonntag aus. Diesmal beteiligen sich 62 Standorte, zum Beispiel B. Braun in Melsungen, Volkswagen in Baunatal und das Mercedeswerk in Kassel. Ach das Hessische Braunkohle Bergbaumuseum ist mit von der Partie.

Blauer Sonntag am Standort Borken
Im Themenpark Kohle & Energie wird am Sonntag, 12. August, ab 11 Uhr eine neue Sonderausstellung eröffnet. Sie präsentiert unter dem Titel „Hessen unter Strom“ Energiegeschichte pur und zeichnet den Siegeszug der Elektrizität seit dem 19. Jahrhundert mit zahlreichen Ausstellungsstücken nach. In der Ausstellung gibt es viele Mitmachstationen, die das diesjährige Motto des Blauen Sonntags „Mit allen Sinnen erleben“ anschaulich umsetzt. Die Ausstellung ist auch für Kinder geeignet und gut verständlich.

Der Themenpark selbst ist am Blauen Sonntag ebenfalls von 11 bis 17 Uhr zu besichtigen. Die Museummitarbeiter führen Ihnen die Großgeräte gerne in Aktion vor. So können Sie den Besuch der Sonderausstellung mit einem Ausflug in den Themenpark kombinieren.

Freier Eintritt
Der Eintritt am Blauen Sonntag ist frei. Auch die Besucherbahn fährt an diesem Tag im Themenpark unentgeltlich. Gleiches gilt für den Besucherstollen, Am Amtsgericht, der ebenfalls von 11 bis 17 Uhr geöffnet ist.

Hier führen wir Sie direkt in die unterirdische Arbeitswelt der Bergleute und führen Ihnen Kohlegewinnungs- und Bohrgeräte sowie Kumpelfänger und Förderbänder vor. Zudem erhalten Sie Gelegenheit, die am 1. Juni 2018 eröffneten neuen Ausstellungsbereiche „Menschen im Bergbau“ und zur „Geschichte der Grube Stolzenbach“ in Augenschein zu nehmen.

Für Kinder gibt es an beiden Museumsstandorten besondere spielerische Bereiche, zum Beispiel die Baggerspielelandschaft und den Kinderstollen.

Das Museumscafé Kohldampf bietet im Eingangsgebäude des Themenparks einen Imbiss sowie Kaffee und Kuchen an.

Navi-Adressen: Themenpark Kohle & Energie, Am Freilichtmuseum 1, Besucherstollen, Am Amtsgericht, 34582 Borken (Hessen).

Weitere Infos zum Blauen Sonntag erhalten Sie unter www.Blauer-Sonntag.de

Tuningtreffen am 16. September 2018

Blickfänge besonderer Art im Themenpark Kohle & Energie
Die Ninetynine Stylers und Tuningfreunde präsentieren am Sonntag, 16.9.18, von 10 bis 17 Uhr in der beeindruckenden industriekulturellen Kulisse des Themenparks außergewöhnliche, mit viel Herzblut und Sachverstand getunte und individuell gestaltete Kraftfahrzeuge – eines schöner und interessanter als das andere.

Lockere Atmosphäre & Angebote für Tuningfreunde und Familien mit Kindern
Die Fahrzeuge stehen inmitten der Bergbaubagger und Lokomotiven, die im Rahmen von Museumsführungen in Aktion vorgeführt werden. Natürlich fährt auch die Besucherbahn des Themenparks. Für Kinder gibt es spielerische Angebote. Das Museumscafé bietet Speisen und Getänke an.

In den Vorjahren war praktisch jeder freie Winkel des Themenparks mit weit über 100 Fahrzeugen unterschiedlichster Couleur belegt – Blickfänge besonderer Art.

Navi-Adresse des Themenparks Kohle & Energie, Am Freilichtmuseum 1, 34582 Borken (Hessen)


Neue Sonderausstellung: Hessen unter Strom // Blauer Sonntag am 12. August 2018 // Tuningtreffen am 16. September 2018 //
 
Zu Pilles Abenteuer // Suchmaschine // 47561 Seitenaufrufe // Seite speichern // Impressum // Datenschutz // Admin
Hessisches_Braunkohle_Bergbaumuseum